Author's photo
Marie W.
Chemie

Konzentration von 5% Salzsäure (V=200ml)

1 Antwort
Hallo Marie,

danke für deine Frage. Dieses Thema ist für den Schüler sehr anspruchsvoll und im ersten Moment nicht immer leicht zu verstehen. Zögere also nicht, Nachfragen zu stellen.

Kurz zu den Grundlagen: gasförmiges Chlorwasserstoff ist nicht mit Salzsäure (d.h. Chlorwasserstoffsäure zu verwechseln. Gasförmiges Chlorwasserstoff ist gut in wasser löslich. Dabei entsteht die Säure Salzsäure. Je nachdem wie viel Wasser eingesetzt wurde, desto stärker verdünnt liegt die Salzsäure vor (das youtube-Video hilft dir beim Verständnis: https://www.youtube.com/watch?v=yNOOgFBWrtw bis etwa 10s hat der Lehrer gasförmigen Chlorwasserstoff hergestellt).

Der Grad der Verdünnung kann als Masseanteil (mit der Einheit %) bzw. der Stoffmengenkonzentration auch kurz Konzentration (mit der Einheit mol/l) genannt.

Schrittfolge für die Berechnung:

1. Wie viel Gramm Chlorwasserstoff liegen vor?
2. Welcher Stoffmenge entspricht der Masse aus Schritt 1?
3. Welche Konzentration erhalten wir?

zu 1.:
Die Antwort können wir direkt ablesen. Das Ergebnis 5 % bedeutet, dass 5 g Chlorwasserstoff mit 95 g Wasser gemischt wurden und so 100 g Salzsäure entstanden sind.

zu 2.: Über die Beziehung M=m/n (siehe Tafelwerk) rechnen wir nun die Masse von Chlorwasserstoff in die Stoffmenge um. Die Formelzeichen bedeuten: M... Molare Masse in g/mol, m Masse in g und n... Stoffmenge in mol. Uns sind die Molare Masse (aus dem Tafelwerk als 36,5 g/mol) und die Masse (aus Schritt 1 gegeben). Umstellen der Formel M=m/n nach n ergibt n = m / M. Nun setzen wir ein: n = 5 g/36,5g/mol = 0,1370 mol. (Das Ergebnis wurde auf vier Nachkommastellen gerundet; die Einheiten g und g kürzen einander weg, sodass die Einheit mol übrig bleibt.

zu 3.: Die gesuchte Konzentration lässt sich durch die Beziehung c = n/V berechnen (siehe Tafelwerk). Dabei bedeuten c... Konzentration in mol/l, n... Stoffmenge in mol und V ... Volumen in l. Uns sind die Stoffmenge bekannt (wegen Schritt 2) und das Volumen (gegeben durch die Aufgabenstellung. Einsetzen ergibt: c = 0,1370 mol/0,2l = 0,6849 mol/l.

Ich hoffe, ich konnte deine Frage verständlich beantworten. Bitte gib mir eine Rückmeldung, damit ich beruhigt sein kann, dass du alles gut nachvollziehen konntest.
Kommentare:
Marie W.
Ja Dankeschön für die Hilfe, ich habe alles verstanden