Kurze Fragen

Stelle kurze Fragen an die meet'n'learn Community und erhalte Antworten von Nachhilfelehrer/innen mit fundiertem Wissen.
Neue Frage stellen

LGS

Gracian T.
Mathematik

Moin ich schreibe morgen eine arbeit zum LGS da ich leider 0 vorbereitet bin war ich verwirrt. Frage 1 was ist der unterschied zwischen f(x)=mx+b f(x)=mx+n f(x)=mx+a ist das überhaupt ein unterschied oder führt alles auf selbe hinaus? Frage 2 Sollte man für eine arbeit alle drei wege können…

Antworten:

Bei Frage 1 handelt es sich im drei Lineare Funktionen. Falls du diese aus drei unterschiedlichen Quellen hast, so ist immer das Gleiche gemeint. "m", also der Faktor vor des "x" gibt in all diesen Fällen die Steigung an, während b,n, und a den Y-Achsenabschnitt angeben.

Jedes Gleichungssystem lässt sich mit jedem der drei Verfahren lösen, allerdings sollte man alle können, da es manchmal vorteilhaft ist, ein bestimmtes Verfahren zu wählen, da du so schneller zu einer Lösung kommst.

Siehe die hierzu

Lineare Funktionen
und
Lineare Gleichungssystem von SimpleMath auf Youtube an. Versuch dann eine Aufgabe und falls die Aufgabe nicht Lösbart ist, melde dich erneut.

Prozente

Kristína P.
Mathematik

Guten Tag, konnte mir bitte jemand mit dieser 3 Aufgaben helfen?

Antworten:

Hallo Kristina,

ich denke mal, dass diese Antworten richtig sind, aber ich könnte auch einen Fehler gemacht haben.
4. a) 8,75
b) 1,75 %

5. a) 501,875 Euro
b) 522,5 Euro
c) 4,8 %

6. 22,5 %

Gruß
Andrieh

Was ist der gleitende Median?

Juraj S.
Mathematik

Können Sie mir, bitte, erklären was der gleitende Median bedeutet?

Antworten:

Der Median (Zentralwert) ist jener Wert, der genau in der Mitte aller Werte liegt, wenn man sie der Größe nach ordnet. Wenn wir zum Beispiel die mittlere Größe der Schüler betrachten, wäre das Ergebnis die Größe des Schülers, der in der Mitte der Reihe steht, sortiert nach Höhe. In der 5-köpfigen Reihe wird es die Größe des 3. Schülers sein, z. B. 175 cm.
Beispiele:
1, 2, 3 ⇒ der Median ist 2
1, 2, 9 ⇒ der Median ist 2

Bei ungerader Anzahl von Werten nimmt man genau jenen Wert, der in der Mitte der geordneten Liste steht.
Bei gerader Anzahl von Werten nimmt man des arithmetische Mittel der beiden Nachbarwerte in der Mitte der geordneten Liste.

Beispiele:
1, 2, 3 ⇒ der Median ist 2
1, 2, 3, 4 ⇒ Median ist (2 + 3) / 2 = 2,5
4, 4, 8, 10 ⇒ Median ist (4 + 8) / 2 = 6

Der gleitende Median ist der Median, bei dem nur eine bestimmte Anzahl von Elementen aus einer bestimmten Liste berücksichtigt wird, die im Laufe der Zeit schrittweise hinzugefügt werden. Im Fall der Covid-19-Krise können wir uns daher die Zahlen der letzten x Tage ansehen, z. B. eine Woche.Nachdem wir die Zahlen der letzten 14 Tage kennen, können wir mit [] die Zahlen für jede Woche markieren und berechnen, wie sich der gleitende Median entwickelt hat:

Hier ist die Anzahl der Neuinfektionen in den letzten 14 Tagen:
7 5 7 4 1 5 8 8 16 10 0 2 0 8

Wir berechnen den ersten Wert des sich bewegenden Medians wie folgt:
1. Wir berücksichtigen folgende Werte:
[7 5 7 4 1 5 8]

2. Wir sortieren die Werte:
1 4 5 * 5 * 7 7 8

3. Wir wählen die Zahl in der Mitte aus, die der Median ist, d.h. 5
Weitere Beispiel für die Berechnung anderer Werte:
[7 5 7 4 1 5 8] 8 16 10 0 2 0 8 ⇒ 5
7 [5 7 4 1 5 8 8] 16 10 0 2 0 8 ⇒ 5
7 5 [7 4 1 5 8 8 16] 10 0 2 0 8 ⇒ 7
7 5 7 [4 1 5 8 8 16 10] 0 2 0 8 ⇒ 8
7 5 7 4 [1 5 8 8 16 10 0] 2 0 8 ⇒ 8
7 5 7 4 1 [5 8 8 16 10 0 2] 0 8 ⇒ 8
7 5 7 4 1 5 [8 8 16 10 0 2 0] 8 ⇒ 8
7 5 7 4 1 5 8 [8 16 10 0 2 0 8] ⇒ 8

Antworten:

Volumen in Mathe berechnen:

Das Volumen eines Zylinders: = π*r²*h, wobei r = der Radius, h = die Höhe, π = 3,14 (Pi)

Das Volumen der Kugel: V=4/3⋅π⋅r3, wobei r = Radius, d = Durchmesser, π = Kreiszahl (Pi)

Das Volumen des Quaders: V= a x b x c
"V" ist das Volumen des Quaders
"a" ist die Länge des Quaders
"b" ist die Breite des Quaders
"c" ist die Tiefe des Quaders
Das Volumen von einem Würfel: V = a · a · a = a3
Das Volumen einer Pyramide: V=1/3⋅G⋅h = 1/3 ⋅ a^2⋅h

Antworten:

Das Einmaleins (auch 1×1 oder 1mal1) ist eine Multiplikationstabelle, die die Form von einer Tabelle oder ein Multiplikationsschema hat.

Antworten:

<p><strong>V=1/3</strong><strong>⋅</strong><strong>G</strong><strong>⋅</strong><strong>H</strong><br /> V=1/3⋅ π⋅r^2⋅h<br /> <br /> <strong>G=π</strong><strong>⋅</strong><strong>r^2</strong><br /> u=2⋅π⋅ru=2⋅π⋅r <br /> u=π⋅d<br /> <br /> r = Radius<br /> d = Durchmesser<br /> π = Kreiszahl</p>
<p><br /> Beispiel: Gegeben ist ein Kegel mit r=2 cm und h=5 cm.</p>
<p>Also: V=1/3⋅ π⋅r^2⋅h V= 1/3⋅ π⋅2^2⋅5 V=20,93 cm3</p>

Antworten:

V = a · a · a = a3
Beispiel:
Ein Würfel hat eine Seitenlänge von 2 Metern. Wie groß ist dann sein Volumen?
Lösung: V = (2m)3 = 8m3."

Antworten:

Die Exponentialfunktion ist eine Funktion, die durch die Gleichung gegeben ist:

y= a^x,
wobei "a" eine echte Konstante ist, also a > 0, a ≠ 1.

Antworten:

Formel: V= a x b x c

"V" ist das Volumen des Quaders
"a" ist die Länge des Quaders
"b" ist die Breite des Quaders
"c" ist die Tiefe des Quaders

Beispiel: a = 2 cm, b = 3 cm, c = 1 cm

Lösung:
V= 2x3x1
V= 6cm³

Antworten:

Die Volumenformel lautet: V=1/3Gh = 1/3 a^2h
a = Seitenlange
h = Höhe


Beispiel:
a = 4 cm
h = 8 cm
V = 1/3 ⋅ a^2⋅h
V = 1/3 ⋅ 4^2⋅8
V = 42,667 cm^3

?
Neue Frage stellen